Newsreader

(K)eine Frage der Größe

Bei unseren D1 Mädels kommt es nicht auf die Größe an. Hanna (7 Jahre, Links) und auch Mia (9 Jahre, Rechts) beweisen das immer wieder im Training. Talent hat man halt, dass meint auch Jule (11 Jahre, Mitte) und deshalb sind alle immer mit viel Ehrgeiz und Spaß dabei. Das Miteinander und der Trainingsbetrieb funktionieren aber auch deshalb so gut, weil neben Carsten Pilz auch David Schemel, Stefan Gerhard und Marco Niemann für eine tolle Stimmung im Team sorgen. Dadurch kann hier gezielt gefördert und gefordert werden und keine der "Damen" kommt im Training zu kurz.

 

Dazu ein interessanter Artikel im Tagesspiegel:

Warum wir Mädchen Fußball spielen sollten

Fußball ist keine reine Männersache, schon lange nicht mehr. Ein Erfahrungsbericht aus der Jugendzeit, der erklärt, weshalb das so ist.

Möchte man als Junge in der Grundschule die Mädchen beeindrucken, muss man nur eines können: Fußball spielen. Auch wenn man dann älter wird, hat man als Fußballspieler ziemlich gute Chancen. Doch wie beeindruckt man als Mädchen den coolsten Jungen der Klasse? Mit Hüpfespielen? Lautem Gekreische, wenn ein männliches Wesen nur annähernd in der Nähe ist? Taktisch gesehen nicht sehr klug. Dann doch lieber mal den Spieß umdrehen und auch mit Fußball anfangen. Wenn dann auch noch die beste Freundin vor einem mit Fußball beginnt, führt kein Weg mehr daran vorbei. Stellt sich nur noch die Frage, wo.

weiterlesen...

Zurück