Verein

aus dem Pott, für den Pott

unser Verein - unsere Mitglieder

Das Gründungsjahr 1949 täuscht über die wirklichen Sportaktivitäten der Frohlinder Bürger. Schon vor 1914 gab es eine Turnergruppe, in Verbindung mit einer Jugendwehr, die unter der Leitung des Lehrers Breuer turnte und spielte. Dieser Turnverein hatte nicht nur eine Riege für Leibesübungen, sondern auch eine Fußballabteilung. Das Sport- und Freizeitzentrum lag im Hasenwinkel – ungefähr im Bereich der heutigen Ökoinsel an der Westricher Straße.

Im August 1949 begann der Spielbetrieb mit zwei Mannschaften. Die 1. Mannschaft wurde in der 1. Kreisklasse eingestuft, während die 2. Mannschaft die Vorspiele bestritt. Ein Sportplatz war nicht vorhanden. Heinrich Vierhaus stellte seine Wiese an der Brandheide – das heutige Sportplatzgebiet - zur Verfügung, die die Mitglieder durch Drainierung bespielbar machten. Das Gesellschaftszimmer des Vereinslokals „Ratte“ wurde als Umkleideraum genutzt.

Herren

3 Mannschaften spielen in Kreis- und Landesliga.

Junioren

15 Jugendmannschaften spielen in den Kreisliegen

Turnen

Familien und Frauengymnastik in der Lindenschule

Unsere Mitglieder

"Immer weniger Kinder, abwanderungswillige Eltern, Abmeldung von Jugendmannschaften innerhalb der Saison und und und… Was wir teilweise von anderen Vereinen aus der Region hören ist erschreckend".

Davon sind wir beim FC Frohlinde jedoch nicht betroffen.

Seit der Errichtung unserer Kunstrasenanlage in 2010, ist der Ansturm an fußballinteressierten Jungen, sowie ganz besonders auch Mädchen, ungebrochen.

Also, wie sagt man so schön: Es läuft bei uns! Jedoch nicht von alleine. Daher bedanken wir uns bei allen ehrenamtlichen Mitgliedern, bei den Vorständen, allen Trainerrinnen und Trainern, sowie den fleißigen Helfern für viel Herzblut und Engagement!

Unser Umgang untereinander

  • Respekt (vor Mitspielern, Trainern und jeder anderen Person)
  • Höflichkeit (vernünftiger Umgangston untereinander und zu fremden Personen)
  • Zuverlässigkeit (rechtzeitige Absage von Spiel- & Trainingsteilnahme, Pünktlichkeit)
  • Vorbildfunktion (was man von anderen erwartet tut man selbst auch)
  • Kritikfähigkeit (immer außerhalb des Spiel-/Trainingsfeldes unter vier Augen)

Unsere Umgang mit den Spielern

Wir wollen

  • Fähigkeiten aufzeigen
  • Leistungsbereitschaft fördern
  • zur realistischen Selbsteinschätzung anleiten
  • zu verantwortungsbewusstem Handeln anleiten
  • Fair Play vor, während und nach dem Wettkampf
  • Gruß- und Höflichkeitsrituale pflegen
  • Freude am Fußball und der Gemeinschaft haben
  • eine langfristige Beziehung zum Verein aufbauen
  • regelmäßige Teilnahme & Pünktlichkeit

Unser Umgang mit den Trainern

Wir wollen

  • das Engagement jedes ehrenamtlichen Trainers wertschätzen
  • die Kompetenz der Trainer fördern und fordern
  • Weiterentwicklung durch Coaching untereinander
  • miteinander unsere Leitsätze kommunizieren

Unser „Aller“ Umgang mit anderen

Wir wollen 

  • ein freundschaftliches und partnerschaftliches Verhältnis pflegen
  • auch die Leistung anderer Vereine respektieren und anerkennen
  • respektvoll, höflich und fair mit anderen Trainern und Betreuern umgehen 
  • ein fairer und freundlicher Gastgeber sein